Logo_TechnikGuru.store
Image by kalhh from Pixabay
Image by kalhh from Pixabay

Der Weg zu positiven Veränderungen: Cisco auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos

Das alljährliche Treffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos, Schweiz, gilt als das Schlüsselereignis für die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen zu den zentralen Herausforderungen unseres Planeten. Inmitten des Fokus auf öffentlich-private Zusammenarbeit, positiven technologischen Lösungen und der Förderung von Wirtschaftswachstum ist Cisco seit Langem eine natürliche Anlaufstelle für diese bedeutende Veranstaltung.

Kurz vor seiner Teilnahme an Davos sprach Dr. Guy Diedrich, Senior Vice President und Global Innovation Officer bei Cisco, über einige der zentralen Themen, die in dieser Woche in Davos diskutiert werden. Von künstlicher Intelligenz und Cyberbedrohungen bis hin zu Nachhaltigkeit und Bildung, Dr. Diedrich, der auch das Country Digital Acceleration (CDA)-Programm von Cisco leitet, brachte seine Perspektive ein.

Die Missionen von WEF und CDA sind laut Dr. Diedrich harmonisch ausgerichtet. Während das CDA-Programm darauf abzielt, Länder bei der Umsetzung ihrer nationalen digitalen Agenden zu unterstützen, agiert das WEF auf globaler Ebene, indem es die klügsten Köpfe zusammenbringt, um globale Herausforderungen zu bewältigen.

Vielfalt und Cisco Networking Academy

Das diesjährige WEF steht ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz (KI), und Dr. Diedrich betonte die Notwendigkeit, ethische Standards für diese rasant fortschreitende Technologie zu etablieren. Cisco positioniert sich als Vorreiter bei der innovativen Nutzung von KI und der Festlegung verantwortungsbewusster Richtlinien für deren Anwendung.

Im Gespräch sprach Dr. Diedrich auch über die Rolle der Cisco Networking Academy im Umgang mit der Voreingenommenheit in KI. Er betonte, dass Vielfalt bei der Entwicklung von KI von entscheidender Bedeutung ist, und die Networking Academy spielt eine zentrale Rolle dabei, junge Menschen aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen für Technologie und MINT zu begeistern.

Sicherheit als zentrales Thema

Sicherheit ist ein weiteres zentrales Thema auf dem WEF, und Cisco nimmt aktiv an der Bewältigung der globalen Qualifikationslücke im Bereich Sicherheit teil. Programme wie die Networking Academy sollen die nächste Generation von Cybersicherheitsexperten ausbilden und die Welt vor den steigenden Sicherheitsherausforderungen schützen.

Nachhaltigkeit ist ein weiterer Schwerpunkt bei Cisco, und Dr. Diedrich spricht über das wachsende Bewusstsein und die Investitionen in nachhaltige Projekte weltweit. Durch das CDA-Programm hat Cisco in den letzten Jahren 30 Nachhaltigkeitsprojekte initiiert, und es wird erwartet, dass diese Zahl weiter steigt.

Betonung von Partnerschaften und Ausbau von EDGE-Zentren

Ein Höhepunkt der Gespräche ist die angekündigte Partnerschaft mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Diese Forschungsinitiative, bekannt als Digital Well-Being Hub, wird sich auf die Auswirkungen der digitalen Transformation auf das Wohlbefinden der Menschen konzentrieren und positive Veränderungen vorantreiben.

Abschließend betont Dr. Diedrich die Bedeutung von Partnerschaften und das Ziel, weiterhin EDGE-Zentren auf der ganzen Welt auszubauen. Diese Zentren sollen Innovationen fördern und gleichzeitig Zugang zu Bildung und beruflichen Möglichkeiten für unterversorgte Bevölkerungen ermöglichen.

Ausblick auf 2024 und Ciscos Vision

Im Ausblick auf 2024 hofft Dr. Diedrich darauf, dass Cisco weiterhin einen bedeutenden Beitrag zur Anbindung der Unverbundenen leistet und Menschen weltweit Zugang zu grundlegenden Rechten und Privilegien verschafft. Cisco bleibt seiner Vision treu, eine positive Wirkung auf Milliarden von Menschenleben zu haben und setzt sich dafür ein, dass niemand von den Chancen des digitalen Zeitalters ausgeschlossen wird.

Top Themen

Unsere
Angebote

Firmen Netzwerk

Top Seller

Nach oben scrollen