Hewlett Packard Enterprise (HPE) und NVIDIA

Eine Revolution in der GenAI-Technologie

Die Fusion von Hewlett Packard Enterprise (HPE) und NVIDIA kündigt eine bahnbrechende Ära in der Welt der künstlichen Intelligenz an. Die Einführung eines Ende-zu-Ende-KI-nativen Portfolios verspricht, die Entwicklung und Bereitstellung von GenAI-Anwendungen zu beschleunigen. In diesem Blogbeitrag werden wir einen tiefen Einblick in die Neuigkeiten werfen, die auf der NVIDIA GPU Technology Conference (GTC) bekannt gegeben wurden, und die Auswirkungen dieser Partnerschaft auf die Zukunft der KI-Technologie untersuchen.

Die Wichtigkeit dieser Partnerschaft

Die Zusammenarbeit von HPE und NVIDIA markiert einen Meilenstein in der KI-Entwicklung. Durch die Vereinigung von HPEs Expertise im Bereich der Enterprise-Hardware und NVIDIAs führender Position im Bereich der KI-Technologie entsteht eine einzigartige Synergie, die das Potenzial hat, die KI-Landschaft zu revolutionieren. Unternehmen weltweit werden von dieser Partnerschaft profitieren, da sie eine umfassende Lösung für die Operationalisierung von KI-Anwendungen bietet.

Schlüsselkomponenten des neuen Portfolios

  1. HPE- und NVIDIA-Vollstapel-GenAI-Lösungen: Diese bieten eine robuste Infrastruktur für die Entwicklung und Schulung großer KI-Modelle. Durch die Kombination von HPEs erstklassiger Hardware mit NVIDIAs leistungsstarker GPU-Technologie können Unternehmen ihre KI-Modelle mit unübertroffener Geschwindigkeit und Effizienz trainieren.
  2. HPE Machine Learning Inference Software: Diese innovative Lösung ermöglicht es Unternehmen, ML-Modelle schnell und sicher in großem Maßstab bereitzustellen. Mit der HPE Machine Learning Inference Software können Unternehmen ihre KI-Modelle nahtlos in ihre bestehende Infrastruktur integrieren und so die Implementierungszeit verkürzen und die betriebliche Effizienz steigern.
  3. Referenzarchitektur für Unternehmensabrufe (RAG): Diese Blaupause für maßgeschneiderte GenAI-Anwendungen basiert auf der Mikroservice-Architektur von NVIDIA NeMo Retriever. Die RAG-Referenzarchitektur bietet Unternehmen eine solide Grundlage für die Entwicklung hochgradig maßgeschneiderter KI-Anwendungen, die auf ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten sind.
  4. Unterstützung für zukünftige Produkte auf der Plattform NVIDIA Blackwell: HPE wird zukünftige Produkte auf der Grundlage der neu angekündigten NVIDIA Blackwell-Plattform entwickeln. Diese Plattform integriert eine Transformer Engine der zweiten Generation, um die GenAI-Workloads weiter zu beschleunigen und Unternehmen neue Möglichkeiten für die Innovation zu bieten.

Die Bedeutung der Zusammenarbeit

Die Partnerschaft zwischen HPE und NVIDIA geht weit über die Entwicklung von Hardware und Software hinaus. Sie symbolisiert einen gemeinsamen Ansatz zur Förderung von Innovationen und zur Schaffung von Mehrwert für Kunden. Durch die Kombination von HPEs branchenführender Hardware mit NVIDIAs führender KI-Technologie werden neue Möglichkeiten für die Transformation von Branchen und Geschäftsmodellen eröffnet.

Fazit

Die Einführung des Ende-zu-Ende-KI-nativen Portfolios von HPE und NVIDIA markiert einen bedeutenden Fortschritt in der Welt der künstlichen Intelligenz. Diese Partnerschaft verspricht, die Entwicklung und Bereitstellung von GenAI-Anwendungen zu beschleunigen und Unternehmen dabei zu unterstützen, das volle Potenzial ihrer Daten auszuschöpfen. Durch die Integration von HPEs erstklassiger Hardware und NVIDIAs führender KI-Technologie werden neue Maßstäbe für Innovation und Leistung gesetzt. Unternehmen weltweit sollten auf diese spannende Entwicklung achten und die Möglichkeiten erkunden, die sich daraus ergeben können.

Weitere Beiträge

Das könnte für Sie Interessant sein...

Nach oben scrollen